Alle Artikel in: Friedrich von Gentz

Friedrich von Gentz

1774 – 1832 Gentz, Friedrich von, * 2. 5. 1764 Breslau (Wroclaw, Polen), † 9. 6. 1832 Weinhaus bei Wien, bedeutender politischer Schriftsteller. 1785-1802 im preußischen, ab 1802 im österreichischen Staatsdienst, „Auftragsschreiber“ und publizistischer Berater zunächst in der Außenpolitik gegen Napoleon, ab 1815 enger Mitarbeiter des Außenministers und späteren Staatskanzlers Metternich, mit diplomatischen und publizistischen Aufgaben betraut. Protokollführer auf dem Wiener Kongress („Sekretär Europas“). Gentz‘ Werke sind wichtige Quellen zur politischen Ideengeschichte. Aus „Wilhelm von Humboldt – Sein Leben und Wirken, dargestellt in Briefen, Tagebüchern und Dokumenten seiner Zeit“ – von Rudolf Freese /1953 ……… in den nun folgenden Jahren seiner Ehe, die am 29. Juni 1791 in Erfurt geschlossen wurde. Den Rest des Jahres verbrachte er mit seiner Frau in Burgörner, wo sie im November Gentz als Gast empfingen. In dieser Zeit entstanden auch Humboldts erste schriftstellerischen Arbeiten. Ursprünglich als ein Brief an Gentz gedacht, ent­standen im August 1791 die „Ideen über Staatsverfassung Eingehender noch als in dieser Schrift behandelt Humboldt die Probleme des Staates in seinen „Ideen zu einem Versuch, die Grenzen der …