Aktuelles & Gedenktage

Eine Birke zum 1. Mai

Eine Birke oder auch Birkenzweige aufzustellen geht auf einen uralten Brauch zurück. Das ursprüngliche Frühjahrsfest unserer Vorfahren begann in der Nacht zum 1. Mai, wenn die Vermählung der Erdmutter mit dem Himmel zur Förderung der Fruchtbarkeit feierlich begangen wurde.

In der Walpurgisnacht zum 1. Mai ist es vieler Orts noch üblich Maibäume oder Birkenzweige aus dem Wald ins Dorf zu holen.

Aber nicht nur stattliche Bäume, sondern auch kleine Stämmchen und Zweige werden im „Wonnemonat“ aufgestellt. Sicher erinnert sich mancher an seine Jugendzeit als es noch üblich war Birkenzweige vor die Tür zu stellen. Insbesondere zu Pfingsten gehörte eine „Maie“ einfach zum Fest dazu.