Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hedemann

Volksfest zu Burgörner

Aus dem Wochenblatt für den Mansfelder Gebirgskreis vom 26. Mai 1841 Der Morgen des 17. Mai führte dem Dörflein Burgörner einen gar festlich-frohen Tag herauf. Seine verehrte Gutsherrin, die wahrhaft edle Gemahlin des Herrn General von Hedemann geb. Freiin v. Humboldt, feierte an ihm ihr Wiegenfest. Von jeher fand diese ihre größte Freude darin der Schule und der Dürftigen des Ortes sich wohltuend anzunehmen. Jährlich zahlte sie für die Kinder der ärmeren Gemeindeglieder das Schulgeld und beschaffte für das Schul-Inventar, wie für einzelne fleißige und sittlich gute Kinder Bibeln, andere nötige Schulbücher und Utensilien. Jährlich erfreuet sie zum Weihnachtsfeste sämtliche Schulkinder und mehrere Ortsarme durch Festgeschenke. Bei ihrer Anwesenheit in Burgörner tut sie gar vielen wohl und besorgt die Heilung dürftiger Kranker. Ihr Herr Gemahl, bekannt mit solchen frommen Sinne, meinte an ihrem Geburtstagsfeste welches sie diesmal zufällig in Burgörner feierte, ihr keine größere Freude bereiten zu können als wenn er ihr Geschenke zur Verteilung an die Schulkinder überreichte für diese Tanz und Bewirtung veranstaltete und für die Gemeinde Tanzmusik und Getränke besorgte. Von diesem …