Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kindergarten

Dankveranstaltung in St. Nikolai

27.11.2012: Mit einem fröhlichen Lied: „Wollt ihr fleißige Handwerker sehen, dann müsst ihr nach Burgörner in die Kirche gehen!“ begrüßten die Kinder von der „Kindertagesstätte Altdorf“ die zahlreichen Gäste die an einer Dankveranstaltung in der renovierten St. Nikolai-Kirche in Burgörner teilnahmen. Nach der erfolgreichen Renovierung der Kirche wurde am 27. November 2012 den vielen fleißigen Handwerkern und Helfern gedankt. Durch die zahlreichen Spenden waren diese Arbeiten erst möglich geworden. Pfarrer Paul und der Vertreter des Gemeinde-Kirchenrates sprachen im Namen der Kirchengemeinde Burgörner allen Helfern insbesondere den vielen Handwerkern den Dank für ihre hervorragende geleistete Arbeit aus. Ebenso der Stadtverwaltung Hettstedt und der Direktion des „Mansfelder Kupfer und Messingwerkes“ für die Unterstützung. Viele Einwohner nutzten die Gelegenheit, das nunmehr wieder hergestellte Bauwerk zu besuchen. Mit der Darbietung eines sehr anspruchsvollen Programmes schloss der „Chor der Walzwerker“ diese Veranstaltung ab. Für einen gemütlichen Abschluss sorgten die Frauen der evangelischen Frauenhilfe, die im Anschluss für alle Gäste selbst gebackenen Kuchen und Kaffee bereithielten. Für den Sammler bearb. E. Graf/Chronist im November 2012          

Kindergarten Altdorf

„50 Jahre“ Unser alt-ehrwürdiges Gebäude auf einer Postkarte um 1920. Als Kindergarten – Einrichtung ab 1959 Die ersten Anfänge Ein Foto von den immer sehr beliebten Faschingsveranstaltungen, verkleiden, sich putzen, mal etwas ganz großes sein, hat seinen Reiz bis heute nicht verloren. Möglicherweise holen heute diese Kinder, aus den ersten Jahren unseres Kindergarten oder wie es den nun heißt „Kindertagesstätte“, schon wieder ihre Enkel von hier ab. 1985/1986 Aus einem Zeitungsbericht zum Jubiläum 40 Jahre Kindergarten Altdorf Am 7. Oktober 1959 nahmen 26 Kinder den Kindergarten in Besitz. Aus der damaligen Gaststätte war eine Kindereinrichtung entstanden. Zum damaligen Zeitpunkt war in der oberen Etage noch eine Wohnung. 1959 befand sich die Toilette noch im Hof und die Küche diente gleichzeitig als Waschraum. Von 1959 bis 1965 war die Stadt Rechtsträger der Einrichtung. 1965 wurde es ein Betriebskindergarten des damaligen Walzwerkes. Im Mai 1966 wurden Innentoiletten und ein Waschraum geschaffen. Bis 1988 hatte der Kindergarten eine Kapazität von 72 Kindern, die in 4 Gruppen betreut wurden. Danach wurde die Kapazität reduziert und es wurden nur noch …